Interview: „fincas reanimadas: Weg von der Masse, hin zu Qualität“

Veröffentlicht in: Presse | 0

Dieses Interview erschien im Januar 2021 und ist in ganzer Länge auf Good News For You zu lesen.

Das ist die Geschichte von Veronika und Julien. Die junge Frau kommt ursprünglich aus Regensburg, der junge Mann aus Köln. Beide haben an der Hochschule Anhalt Naturschutz und Landschaftsplanung studiert und dort ihren Abschluss gemacht. Heute leben sie mit ihrer Tochter, ihrer Hündin und sechs Hühnerdamen in einem kleinen Bergdorf in Spanien – in der Region Castellón zwischen Barcelona und Valencia. In Kürze werden sie zum zweiten Mal Eltern. Was Veronika und Julien im Süden Europas gerade wiederbeleben, trägt den Namen „Fincas reanimadas“. Die zwei wollen mit ökologischer Landwirtschaft die spanische Kulturlandschaft erhalten.

Neue Wege eröffnen sich meist dann, wenn man die üblichen nicht gehen will. Den klassischen Start ins Berufsleben – als Landschaftsplaner*in 40 Stunden im Büro verbringen – konnten sich weder Veronika noch Julien vorstellen. Sie hielten nach Alternativen Ausschau – nicht nur in Deutschland, sondern auch in Spanien. „Hier sahen wir das meiste Potenzial, unser erlerntes Wissen anzuwenden.“ Was sie hier genau einmal machen könnten, wussten sie nicht gleich, zogen aber schon einmal im Februar 2018 mit ihrer Tochter nach Spanien. „Es war eine Entscheidung für den Ort und nicht für einen Job.“

Isolde Hilt, Good News For You

Weiterlesen? Hier gehts zum Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.